de.OpenEstate.org

offene Lösungen für die Immobilienwirtschaft

Was ist OpenEstate und wer verbirgt sich dahinter?

Bei OpenEstate handelt ist ein Projekt, welches sich zum Ziel gesetzt hat, offene Lösungen für die Immobilienwirtschaft zu entwickeln und zu verbreiten.

Hintergrund & Motivation

Unter dem Namen OpenIndex sind wir (Andreas Rudolph & Walter Wagner) bereits seit mehreren Jahren mit verschiedenen Projekten in der Online-Immobilienbranche tätig, als da wären immo.openindex.de, immobiliendiskussion.de, ihanse.de etc. Im Zuge der Entwicklung dieser Projekte sind wir mit unseren Ideen schnell an die Grenzen des praktisch Machbaren gestoßen.

So können wir zwar jederzeit unsere Ideen in unseren Portalen implementieren, jedoch können diese beim Datenimport aus einer Maklersoftware meist nicht berücksichtigt werden. Da wir in unseren Portalen zu ca. 80% Software-Kunden haben, die ihre Inserate automatisch importieren, reduziert sich der allgemeine Funktionsumfang des Portals auf die Möglichkeiten der gängigen Immobilienstandards, wie z.B. OpenImmo XML oder ImmobilienScout CSV/XML.

In anderen Worten: Was die gängigen Immobilienstandards nicht erlauben, kann auch nicht von der breiten Masse der Inserenten genutzt werden.

Kleinere Immobilienportale (wie auch Software-Hersteller) sind demnach massiv davon abhängig, wie sich diese Standards weiterentwickeln werden. Möglichkeiten zur Einflussnahme auf die Weiterentwicklung der etablierten Standards sind nur in geringem Maße vorhanden:

  • Im Falle von ImmobilienScout CSV/XML ist nicht davon auszugehen, dass man auf die Bedürfnisse der Konkurrenten eingehen wird. Der Standard soll schließlich nur die Datenstrukturen des Scout-Portals abdecken.
  • Im Falle von OpenImmo XML ist die Sache komplizierter. Um Einfluss auf die Weiterenwicklung nehmen zu können, müsste man Mitglied des gleichnamigen Vereins werden. Ob die eingebrachten Ideen dann auch umgesetzt werden, ist dennoch fraglich.

Diese Abhängigkeit lässt sich nur auf einem Wege lösen – mit einem offenen Immobilienstandard, den jeder Interessierte in seinen Projekten frei verwenden und sich an der Weiterentwicklung beteiligen kann.

OpenEstate – Der Immobilienstandard

Unter der Bezeichnung OpenEstate haben wir unsere verwendeten Datenstrukturen & Abhängigkeiten in einem umfangreichen XML-Schema zusammengefasst. Auf dieser Grundlage ist zukünftig ein effektiverer Datenaustausch mit unseren Partnern & Kunden möglich, als es bisher der Fall ist.

Der OpenEstate-XML-Standard wird kontinuierlich weiterentwickelt. Sämtliche Neuerungen in unseren Projekten werden in den Standard übernommen. Darüber hinaus möchten wir jeden Softwareentwickler, Portalbetreiber oder Technik-Interessierten dazu einladen, den Standard im eigenen Projekt zu implementieren und/oder sich an der Weiterentwicklung zu beteiligen.

Der OpenEstate-XML-Standard wird Ihnen unter einer LGPL-Lizenz zur Verfügung gestellt. Grundsätzlich gilt:

  • Jeder darf den Standard in seiner Software verwenden.
  • Jeder darf Änderungen / Erweiterungen am Standard vornehmen.
  • Es entstehen keinerlei Lizenzkosten.
  • Lediglich ein Verweis auf die Autoren (z.B. Link auf die OpenEstate-Website) ist nötig.

Weitere Informationen zum OpenEstate-Standard inkl. Downloads finden Sie demnächst hier im Blog.

OpenEstate – Die Immobiliensoftware

Um den OpenEstate-XML-Standard auch auf Seiten des Endanwenders zu etablieren, wurde das Projekt ‘ImmoTool’ geboren. Dabei handelt es sich um eine Java-Anwendung, welche als Referenzimplementierung alle Funktionen des Standards implementieren soll.

Die OpenEstate-Immobiliensoftware steht allen Anwendern unter einer Freeware-Lizenz zur Verfügung. Grundsätzlich gilt:

  • Jeder darf die Software herunterladen und verwenden.
  • Jeder darf sich an der Weitentwicklung beteiligen, fürs Erste via Kommunikation hier im Blog.
  • Jeder darf die Software um eigene Module (sogenannte Add-Ons) erweitern und diese unter freier Lizenzwahl vermarkten.
  • Jeder registrierte Anwender bekommt kostenlosen Support bei technischen Problemen mit der Software.
  • Es entstehen keinerlei Lizenzkosten.

Langfristiges Ziel ist die Öffnung des Quelltextes durch Umstellung auf eine Open Source Lizenz. Weitere Informationen, sowie die nötigen Dateien zum Download finden Sie hier im Blog.

OpenEstate – Die Community

Wir haben uns entschieden, die Allgemeinheit von unserer Arbeit profitieren zu lassen. Erstmalig gibt es in der Immobilienbranche die Wahlmöglichkeit zwischen Open-Source und Closed Source. Beide Welten haben ohne Zweifel ihre Daseinsberechtigung – allein die Tatsache ist entscheidend, dass man zwischen ihnen wählen kann.

Es liegt an Ihnen sich am OpenEstate-Projekt zu beteiligen. Wir freuen uns über jede Form der Initiative:

  • Empfehlen Sie uns Ihren Bekannten.
  • Testen Sie unsere Immobiliensoftware und teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
  • Beteiligen Sie sich an den Diskussionen hier im Blog zur Weiterentwicklung von Software & XML-Standard.
  • Implementieren Sie den XML-Standard in Ihre Software oder Ihr Portal.
  • Werden Sie Werbepartner. So ist in der Software die Darstellung von Werbung oder redaktionellen Inhalten Ihres Unternehmens möglich.